Design der neuen Außenansicht der Gleishalle in Duisburg

Umbau und Modernisierung des Hauptbahnhofs

Die Maßnahme ist Teil der zwischen dem Land NRW und der DB Station&Service AG im März 2010 geschlossenen SPNV-Rahmenvereinbarung.

Container Inhalt

Der 1. Zuwendungsbescheid zur Fördermaßnahme "Umbau Duisburg Hbf. – 2. Baustufe (Hallendach, Verkehrsstation) wurde bereits im Juni 2016 erteilt. Gefördert werden sollen damit im Wesentlichen der Rückbau der bestehenden Gleishalle und ihr Neubau, die Modernisierung aller Bahnsteigdächer vom Typ "Essen" sowie der Rück- und Neubau der Bahnsteigbeläge inklusive taktilem Blindenleitsystem. Zu den weiteren geplanten Maßnahmen zählen der Rück- und Neubau der Entwässerung der Bahnsteige und der Gleishalle sowie die Sanierung der Stützmauer Ost zur Erhöhung der Standfestigkeit. Auch Optimierungen der technischen Infrastruktur sind vorgesehen. Dazu gehören u. a. die Neuelektrifizierung der Oberleitungsanlage in der Gleishalle, der Umbau der Oberleitungsanlage von Re 160/170K auf Re 200/100K und die Änderung der 110-kV-Leitung..

Design der neuen Gleishalle in Duisburg

Container Inhalt

Design der neuen Gleishalle in Duisburg

Aufgrund zweier erfolglos gebliebener Ausschreibungen für die Hauptbauleistung hat die DB Station&Service AG im April 2019 entschieden, die Ausführungsplanung in Eigenregie zu erstellen. Mit dieser Planung werde sie anschließend in die Ausschreibung für die Bauleistungen gehen. Zur Verschiebung des Baubeginns trug überdies eine Belastung der Gleishalle mit Asbest bei, dessen Entsorgung im Rahmen des Rückbaus zu erheblichen Mehrkosten führt. Dadurch ergibt sich eine deutliche Überschreitung des vertraglich zwischen dem Land und der DB Station&Service AG vereinbarten Kostenvolumens. Derzeit laufen deshalb Verhandlungen zwischen den Vertragspartnern darüber, wann und in welchem Umfang die Maßnahme umgesetzt wird. 

zum Seitenanfang